www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Zwischenfrucht  (Gelesen 779852 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 155
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2370 am: 13. September 2017, 10:46:43 »

Warum nicht ein FOB/DIM?


Alternativen testen.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 712
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2371 am: 13. September 2017, 11:03:53 »

Die Ackerbohne sollte den Liter wohl gut vertragen...
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 155
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2372 am: 13. September 2017, 11:21:11 »

Die Ackerbohne sollte den Liter wohl gut vertragen...


Ein Schelm wer Böses dabei denkt.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

joe

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 388
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2373 am: 13. September 2017, 11:25:26 »

Hier meine ZF: 80% Biomax TR, 10% Senf, 10% Ölrettich
Im Mittel 1,30m hoch. Gedrillt am 18.07. nach Wintergerste und einer flachen Stoppelbearbeitung. Bio ungedüngt.
Mal ne Frage zum Buchweizen: Ist der so schon Keimfähig?

kleiner tipp von einem buchweizengeschädigten , zieh unverzüglich die notbremse !
abschlegeln , niederwalzen mit einer normalen walze reicht nicht !
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

Felix

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 595
  • Beruf: Produktmanager
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2374 am: 13. September 2017, 11:38:05 »

Stimmt freilich, aber im Gesamtkontext der letzten Beiträge hier nahm ich an, wir würden über Ebendiese sprechen.

Klar. Und diese Regelung mit 30 kg NH4-N und 60 kg Gesamt-N macht auch nur im Kontext mit organischem Dünger Sinn.

Ne man braucht eine spezielle Ausbildung um das Gerät entsprechend zu bedienen  :klugscheiss: :ironie:
Gespeichert
"Dem Mutigen gehört die Welt, frisch gewagt ist halb gewonnen"

Wade

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 919
  • Beruf: Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2375 am: 13. September 2017, 11:48:02 »

Hier meine ZF: 80% Biomax TR, 10% Senf, 10% Ölrettich
Im Mittel 1,30m hoch. Gedrillt am 18.07. nach Wintergerste und einer flachen Stoppelbearbeitung. Bio ungedüngt.
Mal ne Frage zum Buchweizen: Ist der so schon Keimfähig?

kleiner tipp von einem buchweizengeschädigten , zieh unverzüglich die notbremse !
abschlegeln , niederwalzen mit einer normalen walze reicht nicht !

Mal ne allgemeine Frage zum Buchweizen. Will den nächstes Jahr vielleicht paar ha im Bio anbauen zum dreschen. Bekommt man den danach wieder los (vor allem im Bio) oder hat man den dann auf unbestimmte Zeit aufm Acker? Und wenn ja, wie schlimm ist das Zeug als Unkraut?
Gespeichert
Bioland Landwirt seit 2012

Heico

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 428
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2376 am: 13. September 2017, 11:59:51 »

Wenn du pflügst, wird es kein Problem geben.
Gespeichert

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 683
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2377 am: 13. September 2017, 13:08:29 »

ist der aussamende buchweizen im folgenden mais ein problem?

hat da jemand erfahrungen?

ich hatte keine probleme damit...
Gespeichert

Stefan81

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 450
  • Beruf: Erdschollen-Bewegungstechniker
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2378 am: 13. September 2017, 13:15:10 »

Selbst in Rüben war er bei mir beherrschbar, aber es war mir dann trotzdem zu riskant und ich habe ihn aus meinen Zwischenfrüchten verbannt.
Gespeichert
Wissen ist der erste Rohstoff, der sich bei Gebrauch vermehrt.

Mit freundlichen Grüßen
aus Österreich
Stefan81

joe

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 388
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2379 am: 13. September 2017, 13:15:26 »

Hier meine ZF: 80% Biomax TR, 10% Senf, 10% Ölrettich
Im Mittel 1,30m hoch. Gedrillt am 18.07. nach Wintergerste und einer flachen Stoppelbearbeitung. Bio ungedüngt.
Mal ne Frage zum Buchweizen: Ist der so schon Keimfähig?

kleiner tipp von einem buchweizengeschädigten , zieh unverzüglich die notbremse !
abschlegeln , niederwalzen mit einer normalen walze reicht nicht !

Mal ne allgemeine Frage zum Buchweizen. Will den nächstes Jahr vielleicht paar ha im Bio anbauen zum dreschen. Bekommt man den danach wieder los (vor allem im Bio) oder hat man den dann auf unbestimmte Zeit aufm Acker? Und wenn ja, wie schlimm ist das Zeug als Unkraut?

also ich habe letzten herbst den fehler gemacht und ihn als zf samenbilden  lassen , ich dachte beim reinschltzen von roggen im herbst wäre er als unkraut im darauffolgenden jahr kein problem , weil durch notill kein vergraben von samen und im getreide gut bekämpfbar ........
so weit die theorie  :rolleyes: im meinem direkt in die stoppel gestrippten raps ist bisher mehr bw als raps aufgelaufen  :o ich wollte schon ein foto machen , aber bei dem dauerregen habe ich keine lust über den acker zu laufen
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

joe

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 5 388
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2380 am: 13. September 2017, 13:18:31 »

ist der aussamende buchweizen im folgenden mais ein problem?

hat da jemand erfahrungen?

ich hatte keine probleme damit...

im mais bisher keine probleme , mal schauen wie es nach dem häckseln aussieht
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 155
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2381 am: 14. September 2017, 10:27:07 »


ich denke mal er hat vor dem auflaufen der bohnen behandelt , so habe ich es zumindest bei notill gemacht .
die einzige kultur die diese mischung vertägt ist ein einjähriger  rotschwingel und erdbeeren vielleicht

Ne ne im Nachauflauf. Wäre zu schade wenn die Bohnen nicht kaputt gingen, aber dann hätte ich wohl zu gering dosiert :(
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

Mathias

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 712
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2382 am: 14. September 2017, 10:35:36 »

Hier mal AquaPro nach WG in DS ohne Düngung
Gespeichert
"Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd."

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 564
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2383 am: 14. September 2017, 17:01:36 »


ich denke mal er hat vor dem auflaufen der bohnen behandelt , so habe ich es zumindest bei notill gemacht .
die einzige kultur die diese mischung vertägt ist ein einjähriger  rotschwingel und erdbeeren vielleicht

Ne ne im Nachauflauf. Wäre zu schade wenn die Bohnen nicht kaputt gingen, aber dann hätte ich wohl zu gering dosiert :(
Aber dann sind die Bohnen jetzt doch auch kaputt,
wenn du die 360g Glyphosat nach deren Auflauf gespritzt hast :frage:
Oder stehe ich auf dem Schlauch?
Gespeichert
Der ISO-Bus ist kein Verkehrsmittel

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 155
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Zwischenfrucht
« Antwort #2384 am: 14. September 2017, 17:04:09 »


ich denke mal er hat vor dem auflaufen der bohnen behandelt , so habe ich es zumindest bei notill gemacht .
die einzige kultur die diese mischung vertägt ist ein einjähriger  rotschwingel und erdbeeren vielleicht

Ne ne im Nachauflauf. Wäre zu schade wenn die Bohnen nicht kaputt gingen, aber dann hätte ich wohl zu gering dosiert :(
Aber dann sind die Bohnen jetzt doch auch kaputt,
wenn du die 360g Glyphosat nach deren Auflauf gespritzt hast :frage:
Oder stehe ich auf dem Schlauch?

Es könnte gut sein, dass nicht.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!
 

Bild des Tages