www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Getreidepreise  (Gelesen 918707 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Settembrini

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 159
Re: Getreidepreise
« Antwort #2445 am: 09. August 2018, 07:25:01 »

@ 306 CA : Ende Juni wurde ein Kontrakt angeboten mit 15,50 € , danach haben sich die Nachrichten zur Dürre nur noch verschärft. Ich glaube nicht , dass eine Genossenschaft in der Ernte Preise macht , ohne sich über Kontrakte  gegen Verluste abzusichern . Marktbeobachtung wird in Karlsruhe nicht nur nebenher gemacht , so wie wir das tun.
Dazu muss man sich noch das Geschwafel wegen genossenschaftlichem Gedanken und leistungsfähigem Partner für die Vermarktung anhören.
Übrigens habe ich schon mehrfach die Erfahrung gemacht , dass die Auszahlung bei negativem Marktumfeld bewusst verschleppt wird , bei positiver Marktlage geht es dann immer schnell.
Gespeichert

charlie

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 861
  • Beruf: Agrarflächendesigner
Re: Getreidepreise
« Antwort #2446 am: 09. August 2018, 07:39:34 »

Sind schon top Preis von Charlie. Wie liegen Deine Preis in der Heimat grundsätzlich? Niedriger?

Ab Hof im Streckengeschäft spricht man von ähnlichen Zahlen, ca 2-3€/t niedriger bei Spezifikation E14,5 / A13,5 / B11,5
Frei Landhandel-Lager wurden aktuell 195€ für B-Weizen Liefertermin September besprochen.
Noch warte ich ab.
Gespeichert
Gruß

Charlie

Nicht immer sind die, die das Gras wachsen hören, auch bereit, es zu mähen.

Besucher

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 107
Re: Getreidepreise
« Antwort #2447 am: 09. August 2018, 07:57:28 »

Für B-Weizen wollens 18 € zahlen bei uns mal sehen, sind noch vorsichtig die Händler

Danke für die Info - so weit sind wir nicht auseinander, da sollte nicht viel um sein bei mir.
Gespeichert

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 710
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Getreidepreise
« Antwort #2448 am: 10. August 2018, 10:56:36 »

Also ich habe meine nicht-vorkontraktierte Ware jetzt für glatt 200 + verkauft. Mischpreis, Teils ab Hof, teils ab Landhändler (in Gosse gekippt).
Da habe ich nicht lange gefackelt.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!

Fanal

  • Frischling
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 21
Re: Getreidepreise
« Antwort #2449 am: 10. August 2018, 13:15:43 »

Hallo,

A Weizen Preis aktuell bei 20,30 € + frei Mühle lieferung September
E Weizen 22,60€ + frei Erfasser im Januar
Körnermais neue Ernte 18,50 € ab Station


MFG
Tom
Gespeichert

BNT

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6 611
Re: Getreidepreise
« Antwort #2450 am: 10. August 2018, 13:25:57 »

Also ich habe meine nicht-vorkontraktierte Ware jetzt für glatt 200 + verkauft.

Alles hast du zu diesem Tarif verkauft? Dann bist du auf Sicher gegangen.
Derzeit bewegt sich der Preis horizontal.
Ist kein schlechter Zug, jetzt alles zu verkaufen. Man könnte natürlich auch ein bisschen riskieren.

Fast wichtiger sind derzeit die Vorkontrakte für's kommende Jahr.
Gespeichert

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 787
Re: Getreidepreise
« Antwort #2451 am: 10. August 2018, 14:00:00 »

Wie sind denn die preise für die neue Ernte?

Ich konnte leider noch nichts in Erfahrung bringen...
Gespeichert

Kai-Uwe

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 3 025
Re: Getreidepreise
« Antwort #2452 am: 10. August 2018, 19:43:53 »

https://www.agrarzeitung.de/markt/markt-news/august-wasde-soja-schwemme-und-duerrer-weizen-83941 
wars das mit steigenden Preisen?

(Hab kein agrarzeitungs abo und kann den Artikel nicht ganz lesen) Eine andere Veröffentlichung hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Gespeichert
Steinreich!

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 914
Re: Getreidepreise
« Antwort #2453 am: 10. August 2018, 20:30:29 »

https://www.agrarzeitung.de/markt/markt-news/august-wasde-soja-schwemme-und-duerrer-weizen-83941 
wars das mit steigenden Preisen?

(Hab kein agrarzeitungs abo und kann den Artikel nicht ganz lesen) Eine andere Veröffentlichung hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Keine Panik, habe gerade den Bericht gelesen. Weizen wird knapp bleiben und hinzu kommt noch die derzeitige(Winter)-Dürre in Australien. Daher ist erst im Sommer 19 wieder Besserung in Sicht.
Bei Soja sieht es wohl nach einer riesigen Ernte aus. Daher purzeln in Amerika die Sojanotierungen. Was das für unseren Raps bedeutet ist derzeit nicht ganz klar...???
Gruß
Markus
Gespeichert

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 898
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Getreidepreise
« Antwort #2454 am: 10. August 2018, 20:30:41 »

https://www.agrarzeitung.de/markt/markt-news/august-wasde-soja-schwemme-und-duerrer-weizen-83941 
wars das mit steigenden Preisen?

(Hab kein agrarzeitungs abo und kann den Artikel nicht ganz lesen) Eine andere Veröffentlichung hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.
https://www.kaack-terminhandel.de/de/publikationen/aktuelles/r/usda-bericht-august-18.html
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 465
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Getreidepreise
« Antwort #2455 am: 10. August 2018, 20:55:26 »

Deutschland ist heuer seit den 70ern zum ersten Mal wieder WeizenImporteuer.

Was das für die nächste Vermarktungsperiode bedeuten dürfte, mag sich jeder selber denken.

Gespeichert
Gruß

~~ Olli

agri

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 554
Re: Getreidepreise
« Antwort #2456 am: 10. August 2018, 21:09:18 »

Deutschland ist heuer seit den 70ern zum ersten Mal wieder WeizenImporteuer.

Was das für die nächste Vermarktungsperiode bedeuten dürfte, mag sich jeder selber denken.

Netto- oder nur Importeur ? Importiert haben wir neben Exporten ja schon immer .

Am besten mal Quelle dieser fachlichen Meldung nennen .
Gespeichert

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 914
Re: Getreidepreise
« Antwort #2457 am: 10. August 2018, 21:31:00 »

Netto- oder nur Importeur ?
Nettoimporteur. So stand es in den lezten DLG-Mitteilungen.
D.h. es soll im Nordwesten weniger exportiert werden als z.B. über Donau und Mosel ins Land kommen...
Gespeichert

Euro-T

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 8 465
  • Beruf: Zirkusdirektor
Re: Getreidepreise
« Antwort #2458 am: 10. August 2018, 23:26:09 »

Netto- oder nur Importeur ?
Nettoimporteur. So stand es in den lezten DLG-Mitteilungen.
D.h. es soll im Nordwesten weniger exportiert werden als z.B. über Donau und Mosel ins Land kommen...

Ja, Nettoimporteur.

Die Meldung ist eigentlich auf allen Analystenkanälen zu lesen.

Die großen Häfen sind demnach derzeit nur mit Import beschäftigt, man liest von mehr als der doppelten Menge ggü. dem Vorjahr, die am Ende importiert werden müsse (~11Mio to).
Gespeichert
Gruß

~~ Olli

NobbyNobbs

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4 710
  • Beruf: Agraringenieur, Landwirt
Re: Getreidepreise
« Antwort #2459 am: 11. August 2018, 11:13:42 »


Alles hast du zu diesem Tarif verkauft? Dann bist du auf Sicher gegangen.

Fast wichtiger sind derzeit die Vorkontrakte für's kommende Jahr.

Alles was nicht fest war. Mit 200 Euro netto kann ich gut leben. Grade weil der Weizen im pauschalierenden Betrieb steht. Das entspricht dann ja einem Auszahlungspreis von 22,4 Euro/dt. Ich bin zufrieden.


Fast wichtiger sind derzeit die Vorkontrakte für's kommende Jahr.

Sehe ich genauso.
Gespeichert
Ich mach's einfach mal!
 

Desktop Hintergrund