www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Getreidepreise  (Gelesen 882256 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 861
Re: Getreidepreise
« Antwort #2235 am: 11. Januar 2018, 19:07:40 »

Die Bevölkerung steig um ca 75 Mio im Jahr und das Ernteergebnis anscheinend um etwas mehr
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

Berry

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 568
Re: Getreidepreise
« Antwort #2236 am: 11. Januar 2018, 19:29:23 »

ich hab meine 100 t Futterweizen für 150 € verkauft.
ist ungereinigt und ungetrocknet einfach in die Halle gekippt,
will ich jetzt dann mal raus haben.
Gespeichert

Cat-Driver

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2 122
  • Mein Hobby
    • Rennsau in Aktion
Re: Getreidepreise
« Antwort #2237 am: 11. Januar 2018, 19:45:48 »

Oh, dann muss ich es ja gut getroffen haben: Hab im Dezember 55to C-Weizen für 162,- verkauft, ursprünglich auf Februar, ist aber schon Montag abgeholt worden. Dienstag dann der letzte Zug Ackerbohnen für 180,- sollte auch erst Ende Februar

Gespeichert

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 774
Re: Getreidepreise
« Antwort #2238 am: 16. Januar 2018, 11:52:39 »

wie gehts weiter an den märkten?

matif weizen bei 155,50 heute und raps bei 350,-
das ist weniger als in der ernte!!

die läger sind voll, richtiger bedarf ist nicht da, weil die aufkäufer wissen, dass noch viel menge gelagert ist.

hab erst am wochenende mit einem gesprochen, der hat noch den kompletten raps liegen, der nachbar noch den ganzen weizen...
ich hab gefragt was sie machen, die antwort war -warten bis es steigt- dann verkaufen...

ich meinte dann dazu, oder eben weiter warten und vor der nächsten ernte dann verkaufen zum noch schlechteren preis!

denn warten wolln ja viele bis es wieder steigt, das wissen aber auch die aufkäufer!!  :oma:

und die neue ernte kommt ja auch schneller als man denkt...
Gespeichert

Ruedi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 341
    • www.hillhoppergoslar.de
Re: Getreidepreise
« Antwort #2239 am: 16. Januar 2018, 12:02:16 »

Wenn im Inland niemand verkaufen möchte, dann holen die Mühlen etc. es von woanders her , das geschieht seit November. Das


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Gespeichert
Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag

309CA

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 861
Re: Getreidepreise
« Antwort #2240 am: 16. Januar 2018, 12:09:54 »

Wenn im Inland niemand verkaufen möchte, dann holen die Mühlen etc. es von woanders her , das geschieht seit November. Das


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Muss ich mal nachfragen bei unserem Abnehmer obs der au so macht. Ich denke die Preise steigen nicht hoffe ich täusche mich.....
Gespeichert
Warum gibt es Gülleauflagen ? wäre es Umwelttechnisch nicht besser wenn möglichst viel der Arbeitnehmer usw mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren müssen ?  Viele Schweine-viele Scheine. Zuviel Schweine-zu wenig Scheine.

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 715
Re: Getreidepreise
« Antwort #2241 am: 16. Januar 2018, 12:51:20 »

Komisch in meinem Bekanntenkreis is es genau andersrum. Die verkaufen sonst frühestens januar und heuer haben die meisten komplett im alten jahr verkauft. Ich weis deutschland is größer als die paar leute die ich kenne ;-)
Gespeichert

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 025
Re: Getreidepreise
« Antwort #2242 am: 16. Januar 2018, 12:55:50 »

ich denke mal wenn die asp im westeuropa angekommen ist , wird es noch einen preisdämpfer geben ?
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 774
Re: Getreidepreise
« Antwort #2243 am: 16. Januar 2018, 18:14:38 »

Heute gings schon wieder abwärts...

Und da meinen manche, weiter tiefer kanns mit mehr gehen..  :wall:
Gespeichert

Ruedi

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 341
    • www.hillhoppergoslar.de
Re: Getreidepreise
« Antwort #2244 am: 16. Januar 2018, 18:22:54 »

Ich glaube es war 2000 da hat der A weizen im Januar 11 Euro gekostet.
Noch ist es nicht dort.
Gespeichert
Jeder Tag ohne lachen ist ein verlorener Tag

Gallus gallus!

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 844
  • Beruf: Landwirt
  • Carpe noctem!
    • broiler.blog
Re: Getreidepreise
« Antwort #2245 am: 16. Februar 2018, 09:29:06 »

Wenn im Inland niemand verkaufen möchte, dann holen die Mühlen etc. es von woanders her , das geschieht seit November. Das


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Das bewahrheitet sich in meiner Region gerade. Der derzeitige Preis für A- und B-Weizen für Märzt liegt fünf, bzw. drei Euro unter dem für ex-Ernte 2018 und in etwa auf dem Niveau für ex-Ernte 2017 im August 2017. Die meisten Kollegen hier können lagern und haben wie gewohnt auch eingelagert und wenig verkauft. Ich glaube, die hatten fest mit 180 € gerechnet. Die derzeitigen ca. 155 € werden nach meiner Beobachtung durch die Käufe der Futtermühlen aus Niedersachsen und NRW gestützt. Aber die werden sich irgendwann auch eingedeckt haben.
Aber was ist da noch drin bis Juni? Können wir noch mit einem Preisanstieg rechnen?
Was erwartet uns in den nächsten zwei oder drei Jahren?
Weltweit sehen die Bestände ja nicht schlecht aus; sowohl auf den Feldern, als auch in den Lägern.
Gespeichert

treckeripaq01

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 134
Re: Getreidepreise
« Antwort #2246 am: 16. Februar 2018, 13:11:28 »

Hab vorgestern den letzten A-Weizen verkauft für 160 €/t ab Hof denke viel besser wird es nicht bei dem geringen Export


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Gespeichert
Gruß Toni

fons

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 016
Re: Getreidepreise
« Antwort #2247 am: 16. Februar 2018, 16:46:57 »

Macht ihr schon was fest für 2018 ?
Hätte was mit E Weizen für 175 im Dez. verladen
A Weizen 160 ab Ernte und 165 auch im Dez.
Wenn der Preis so bleibt binde ich was ca. die Hälfte.   
« Letzte Änderung: 16. Februar 2018, 16:53:16 von fons »
Gespeichert
Mfg. Fons

joe

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 6 025
Re: Getreidepreise
« Antwort #2248 am: 16. Februar 2018, 17:13:43 »

Hab vorgestern den letzten A-Weizen verkauft für 160 €/t ab Hof denke viel besser wird es nicht bei dem geringen Export


Gesendet von iPad mit Tapatalk

hier liegt der a-weizen bei 148 euro /t und  ex ernte 2018 werden vorvertäge für 156,50 frei gosse angeboten bei roggen siehts noch trauriger aus  :rolleyes:
Gespeichert
Auf die Fresse ist umsonst .........
....... den Rest mußt du bezahlen !

juliusjr

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 715
Re: Getreidepreise
« Antwort #2249 am: 16. Februar 2018, 20:10:33 »

1euro unterschied zwischen a und e weizen is aber nicht viel, bzw zu wenig!
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund