www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Rapspreise  (Gelesen 197008 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

flojo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 233
  • Beruf: Landwirt
Re: Rapspreise
« Antwort #570 am: 19. Dezember 2017, 19:28:59 »

Hoffentlich bin ich der einzige der noch Raps im Lager hat wenn ich die Börse sehe.....    :(
Gespeichert

Jumby10

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 48
Re: Rapspreise
« Antwort #571 am: 19. Dezember 2017, 20:04:27 »

Leider nicht
Gespeichert

postman

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 904
Re: Rapspreise
« Antwort #572 am: 19. Dezember 2017, 20:22:07 »

Hab auch noch was, sehe das Sehr entspannt. Da geht noch was. Habe aber im November für J-M für 37,40 gemacht. Glück gehabt.
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 821
Re: Rapspreise
« Antwort #573 am: 19. Dezember 2017, 20:46:11 »

Hallo,
nur die Ruhe und am besten gar nicht auf die Kurse gucken..... ;D Es sind noch 5-6 Monate Zeit um rechtzeitig das Lager leer zu haben.
Der Rapsmarkt hatte eigentlich immer einmal im Jahr eine Hausse. Die letzten beiden Jahre war das um diese Zeit. Oft ist es im Feb-März und in manchen Jahren kann man im Mai-Juni richtig Geld für Raps bekommen....
Aufgrund der schwachen Ernte hatten sich die Mühlen gleich mit sehr großen Importmengen (v.A. aus der Ukraine) versorgt. Die gehen ab Januar aber zur Neige, so dass Anschlusskäufe anstehen. Für die Monate April bis Juli soll noch kaum Ware in den Büchern sein.
Daher sehe ich die Sache derzeit eher gelassen, obwohl wir noch die gesamte Ernte 2017 im Lager haben.
Gruß
Markus 
Gespeichert

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Rapspreise
« Antwort #574 am: 20. Dezember 2017, 12:19:52 »

naja, irgendwie malt sich das jeder so aus wies ihm gefällt.

mal zu den fakten, es ist reichtlich menge da, denn es gab nun 3 jahre hintereinander rekordernten im allgemeinen,
also nicht nur raps, auch weizen usw, somit sage ich: der markt ist voll, und bleibt auch voll, da die läger auch bei den landwirten voll sind.

einen letzten höhepunkt gabs ja beim raps vor etwa 6 wochen mit um die 384,- an der matif.

ich sehe da kaum potential nach oben, warum auch, es ist genügend da...

aber was für mich immer noch umverständlich ist, warum spekulieren manche mit der kompletten menge auf steigende preise??

ist das nicht etwas krass???

hier haben auch noch betriebe die komplette ernte liegen, ist für mich nicht nachvollziehbar, das ist reine spekulation...

Gespeichert

brookie

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 046
Re: Rapspreise
« Antwort #575 am: 20. Dezember 2017, 12:25:22 »


hier haben auch noch betriebe die komplette ernte liegen, ist für mich nicht nachvollziehbar, das ist reine spekulation...

Es gibt eben immer unterschiedliche Charaktere...der eine liefert sein Zeug brav in der Ernte ab, und wartet was er dafür bekommt. Der andere macht den Preis und Menge gern schon vor der Ernte fest, weiss aber noch nicht was er ernten wird. Der dritte lagert seine Ernte eben ein, kennt die genaue Menge, kann den Preis beobachten, und zuschlagen wann er möchte.
Gespeichert

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Rapspreise
« Antwort #576 am: 20. Dezember 2017, 12:26:57 »

.... oder wird dann aufgrund der nächsten ernte dazu gezwungen, da das eigene lager belegt ist, zum spotpreis zu verkaufen...
Gespeichert

flojo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 233
  • Beruf: Landwirt
Re: Rapspreise
« Antwort #577 am: 21. Dezember 2017, 18:23:20 »

Ich habe die Hoffnung auf Grund der neuesten Meldungen auch verloren dass da noch richtig was gehen könnte :(
Gespeichert

Panta rhei

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 744
Re: Rapspreise
« Antwort #578 am: 29. Dezember 2017, 11:22:23 »

Am Rapsmarkt gibt es eine gute Nachricht:
In diesem Jahr geht der Kurs nicht mehr wesentlich nach unten ;D
Das wir uns einem Drei-Jahres-Tief nähern würden, hätte ich allerdings nicht gedacht....... :frage:
Gespeichert
Es sind nicht die schlechten Jahre, die uns Probleme bereiten, es sind die falschen Entscheidungen in den guten Jahren!
Standort: westliches Moseltal

fluegelflitzer7

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 725
Re: Rapspreise
« Antwort #579 am: 30. Dezember 2017, 11:16:25 »

letztes jahr gings im winter aufwärts, diesmal scheins anders zu laufen...

was macht ihr wo eingelagert habt?? raus damit jetzt oder warten? wie ist der plan?
Gespeichert

postman

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 904
Re: Rapspreise
« Antwort #580 am: 30. Dezember 2017, 11:25:15 »

Ca. zwei drittel ist gut verkauft, mit dem rest wird gepokert. Liegt aber nicht beim Landhandel, sonst wäre schon alles weg.
Gespeichert
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten!

Markus

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 821
Re: Rapspreise
« Antwort #581 am: 30. Dezember 2017, 18:57:22 »

letztes jahr gings im winter aufwärts, diesmal scheins anders zu laufen...
Vor einem Jahr konnten wir die komplette Ernte 16 und 30% der Ernte 15 für 400-415,-€ +Öl+Mwst ab Hof  verkaufen. Diese Gewinne müssen wir notfalls gegen die Verluste rechnen, die jetzt entstanden sind. Allerdings hatte ich im Jan 2017 60% der Ernte 2017 an der Matif auf Nov.Matif für 395,-€/to (physiches Kontraktangebot nur 365 ab Hof) verkauft. Beim Glattstellen dieser Kontrakte sind nach Abzug der Kosten 29,-€ /to Gewinn angefallen, die ich jetzt auch dem Verlust im Lager gegenrechnen muss. Wäre damals die Prämie attraktiver gewesen, hätten wir einen physichen Kontrakt abgeschlossen. Daher liegt jetzt die Ware noch im Lager.
was macht ihr wo eingelagert habt?? raus damit jetzt oder warten? wie ist der plan?

Es gibt im Moment zwei Möglichkeiten:
1. Abwarten bis zum Sommer und evtl. überlagern (Ware wurde die letzte Woche auf unter 10 Grad gekühlt).
2. Bei sehr guten Matif-Prämien die phys. Ware verkaufen und sofort Matif-Kontrakte für den kommenden Winter zurückkaufen. Damit wäre das Lager leer, Geld auf dem Konto und man würde von Preisanstiegen im kommenden Jahr profitieren......

Keine Möglichkeit ist für mich jetzt bei historischen Tiefstsänden Panikverkäufe durchzuführen.

Übrigens steht Mitte Januar in Brüssel noch eine Entscheidung über Einfuhrzölle für argentinischen Biodiesel aus.

Gruß
Markus 



Gespeichert

Gutbrod1032

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 677
Re: Rapspreise
« Antwort #582 am: 18. Januar 2018, 18:07:06 »

Gespeichert
"Er entscheidet an Sache und nichts anderem." C. Schmidt

klausg

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1 590
  • Beruf: Landwirtschaftsmeister
Re: Rapspreise
« Antwort #583 am: 19. Januar 2018, 10:39:22 »

Eher zum Gegenteil, weil festgeschrieben auch  wird, das Biodiesel in hohem Maße nur noch aus Reststoffen hergestellt werden soll.
Gespeichert
 

Desktop Hintergrund