www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Autor Thema: Milchmarkt  (Gelesen 490349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JohnyD

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 651
  • Ein junges Reh ist noch kein Hirsch
Re: Milchmarkt
« Antwort #2310 am: 21. Oktober 2017, 15:41:47 »

R F/C warnt auch die Menge anzuheben weil es dann zum stand still kommen könnte - fehlende Verarbeitungskapazitäten.
A Ware dagegen animierert seine Lieferanten noch weiter zu steigern, so se Jong, jeder soll, für sich selbst entscheiden , sie würden die Mengen verarbeiten.
Aldi hat ja schon neue Kontrakte abgeschlossen für ein halbes Jahr bleibt abzuwarten wie das in den nächsten Monaten unser Milchreis sich entwickelt.
Gespeichert

Mathilde

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1 911
Re: Milchmarkt
« Antwort #2311 am: 21. Oktober 2017, 15:44:21 »

Hahaha,

Das nächste mal erwischt es die Großen. Selbst schuld kann man da nur sagen.
Irgendwie bin ich froh das mich das nichts mehr angeht Meinereiner hätte gesagt und jetzt erst recht und noch mehr gedrosselt. Beobachtet was die Molkereien und der Markt so treibt.

LG Mathilde
Gespeichert
"Manche Menschen sehen die Dinge wie sie sind und sagen Warum? Ich träume von Dingen die es nie gab, und sage: Warum nicht?"

(John F Kennedy)

Corpy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 443
  • Beruf: Agraringenieur
Re: Milchmarkt
« Antwort #2312 am: 22. Oktober 2017, 12:31:20 »

Das war doch abzusehen... Wer den Milchmarkt nur ein bisschen verfolgt, der war doch schon länger gewarnt. Der hohe Auszahlungspreis steht halt auf sehr wackeligen Füßen.

Nun waren die Erlöse aus der Pflanzenproduktion dieses Jahr noch recht bescheiden, die Außenstände bei den Lohnunternehmen sind noch immer auf einem sehr hohen Niveau. (ganz gutes Barometer, wie es den Landwirten geht)

Der kurze Aufschwung hat so einige verleitet, ihre kurzfristige Liquidität an die LaMa-Händler großzügig zu verteilen.

Jetzt kommt der Boomerang aber mit voller Härte zurück. Es sieht hier bei vielen Betrieben sehr schlecht aus. Wer die Investitonsentscheidung nicht vor ein paar Jahren getroffen hat, der wird nun auch nicht mehr investieren. Die Milchproduktion wird dann zwangsläufig eingestellt werden. Da träumen noch einige, aber der Abstand zu den Betrieben, die jetzt auf einen soliden Fundament stehen, ist bereits viel zu groß.

Dann gibt es die Betriebe, die ungesund investiert und gewachsen sind. Da stehen die Goldgräber schon Schlange, die nur darauf warten, günstig in die Kredite einzusteigen. Ein riesiger Strukturwandel und alles andere als gut für den ländlichen Raum hier in Brandenburg. Aber ist auch nicht anders gewollt von Politik und Gesellschaft. Da können sie noch so sehr davon schwafeln, die ländlichen Regionen zu stärken und wiederzubeleben. Zur Zeit passiert ganz unbemerkt das genaue Gegenteil!!!
Gespeichert

JohnyD

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 651
  • Ein junges Reh ist noch kein Hirsch
Re: Milchmarkt
« Antwort #2313 am: 27. Oktober 2017, 18:59:47 »

In NL wird erzählt Aldi und Lidl haben die Trinkmilchkontrakte zu früh abgeschlossen - und Theo hat Hochwald mit der Bärenmarke um 13 Cent unterboten, das ist ein Angriff mit gut gefüllter Portokasse ! Der hat in der Krise nicht gelitten.
Gespeichert

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 196
Re: Milchmarkt
« Antwort #2314 am: 27. Oktober 2017, 19:32:35 »

Wieso auch. So berauschend war der Auszahlungspreis in der Krise (und auch zuletzt trotz deutlich besserer Verwertung) nicht. Und die beste Verwertung kann er eh immer machen. Dazu kommt womöglich noch preiswerte Milch aus Osteuropa...

Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 196
Re: Milchmarkt
« Antwort #2315 am: 02. November 2017, 13:18:28 »

Nachtrag: Kieler Rohstoffwert derzeit 39,3 ct/kg (Minus 2,8ct zum Vormonat)
Auszahlungspreis MML: 37,5 ct/kg Grundpreis (4,0%F  und 3,4%E) Vormonat+aktueller Monat... wie man sieht wird die Spitze, die er zahlen könnte, (hat ja immer die beste Verwertung) gnadenlos gekappt...
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 005
Re: Milchmarkt
« Antwort #2316 am: 07. November 2017, 22:16:44 »

Und bei aller Kritik - dennoch ist Müller über dem europäischen Schnitt  :gruebel:

Stabilisiert sich die Preislage?
Gespeichert

Corpy

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 443
  • Beruf: Agraringenieur
Re: Milchmarkt
« Antwort #2317 am: 07. November 2017, 22:19:34 »

Da stabilisiert sich nichts. Ab Januar wird es wieder kräftig abwärts gehen.
Gespeichert

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 297
Re: Milchmarkt
« Antwort #2318 am: 07. November 2017, 23:58:17 »

Da stabilisiert sich nichts. Ab Januar wird es wieder kräftig abwärts gehen.

netto hat butter hier auf 1,59 gesenkt. angeblich dauertiefpreis....
da hat anscheinend schon wieder einer zuviel auf lager
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

Biobauer

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 297
Re: Milchmarkt
« Antwort #2319 am: 12. November 2017, 19:31:35 »

Da stabilisiert sich nichts. Ab Januar wird es wieder kräftig abwärts gehen.

netto hat butter hier auf 1,59 gesenkt. angeblich dauertiefpreis....
da hat anscheinend schon wieder einer zuviel auf lager

aldi hat auch gesenkt auf 1,59, scheint nun zu kippen
Gespeichert
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen

nofear

  • Vereinsmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5 196
Re: Milchmarkt
« Antwort #2320 am: 01. Dezember 2017, 13:40:25 »

Abwärts geht's: noch weit vor Erreichen der 40ct-Grenze...
Grundpreis Weißer Riese bei DD (4,0%F und 3,4% E) minus 1ct/kg im Dezember (Vormonat 37,5ct/kg)
Gespeichert
„Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.“ (M. Gandhi)

„Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.” (R. Niebuhr)

Tim

  • Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7 005
Re: Milchmarkt
« Antwort #2321 am: 01. Dezember 2017, 13:42:40 »

Prognose 33 Cent im Schnitt für 2018

Jo,  wiedermal ein Jahr dabei gewesen...
Gespeichert

JohnyD

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 651
  • Ein junges Reh ist noch kein Hirsch
Re: Milchmarkt
« Antwort #2322 am: 24. Dezember 2017, 15:55:39 »

Allen ein frohes Fest...
DMK geht auf 35 und Arla fällt auf 31,47 zurück!
Rücker ist jetzt schon für November bei 36,50 gewesen.
Die Talfahrt hat schon begonnen.
Mit weihnachtlichen Grüßen Gerd
Gespeichert
 

Alles zum Thema Area51