www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 03:30:22 
Begonnen von Biobauer - Letzter Beitrag von Hilko
Für Bienenstöcke wird ja ebenfalls ein hoher Beitrag berechnet. Ob dieser Satz berechtigt ist, kann ich aber auch nicht bewerten... ...da fehlen mir die "Schadensmodelle" um dies vorzunehmen. Im Forum wurde ja auch schon über "Schadensfälle" und deren vorzüglicher Betreuung berichtet und was sind 100€ in Relation gesehen auf eine wiederhergestellte Gesundheit? Ich hab mir für meinen Schlepper auch einen Sitz für 1.1000€ gekauft um meinen Rücken zu schonen - bei ca. 150h/Jahr. Daher bin ich bei diesen Sachen zwiegespalten, bei einem Unfall möchte ich auch die beste Betreuung haben die es gibt, weil es für meinen weitern Lebensweg unabdinglich ist (zumindest für den, den ich mir derzeit vorstelle). Wenn mir in meinem Leben 10.000€ BG-Beitrag nach einem Unfall ein Leben im Rollstuhl ersparen... ...bin ich gerne bereit diesen Beitrag zu zahlen-allerdings erwarte ich bei unseren derzeitigen Beiträgen dann auch die beste Betreuung die es gibt.

Mit freundlichem Gruß

Hilko

 2 
 am: Heute um 01:50:35 
Begonnen von lilly - Letzter Beitrag von Fahrer
sauen sind anscheinend keine mehr vorhanden, toitoitoi

Haha - war jetz echt ein schlechter Witz!

Dann komm einfach hier her, es ist der Wahnsinn, wie die Maisäcker zum Teil aussehen - und die Wiesen auch - jetzt schon! >:( >:( >:(

 3 
 am: Gestern um 23:58:24 
Begonnen von Ruebe - Letzter Beitrag von Settembrini
oder einfach nur stumpf aus irgendwelchen quellen übernommen. diese diskussion über einen neonazi treffpunkt gabs vor 20 jahren auch schon. die nazis sind weg, die gaststätte immer noch da. da wird auch genug aufgekocht. vielleicht wird auch nur versucht im hinblick auf die wahlen wieder rechte themen in die medien zu hieven. bei diesel kann die afd halt kein profil zeigen.
Dann ist die Dieseldiskussion nur ein Versuch grüne Themen in den Wahlkampf zu hieven.

Ich hoffe ein paar Fakten stören dein Weltbild nicht zu stark :
Die maximale Arbeitsplatzkonzentration mit NOX ist mit 900 mg pro Kubikmeter 18 mal so groß als der Maximalwert in der Stadtluft und  der wird in Stuttgart ca. 18 mal im Jahr überschritten.
Eine schwedische Studie zeigt, dass die Produktion der Akkus für Elektro-Autos deutlich umweltschädlicher sein könnte als bisher angenommen.
http://www.focus.de/auto/elektroauto/e-auto-batterie-viel-mehr-co2-als-gedacht_id_7246501.html
Oder geht es um den Betrug der Autokonzerne ?
Dann musst du aber auch gegen die heilige Kuh des deutschen Bauern schimpfen , die Traktoren mit Nennleistung unter 50 PS und Maximalleistung von 100 PS auf den Markt bringen , um die Abgasnorm zu schaffen.
Sorry , musste ich auch mal loswerden.

 4 
 am: Gestern um 23:48:53 
Begonnen von agricola - Letzter Beitrag von Biobauer
Ich warne davor , die Bundestagswahl nur aus landwirtschaftlicher Sicht zu sehen.
Aus desem Grund werde ich meine Stimme auch nicht der CDU geben. Das Beispiel Landtagswahl Baden - Württemberg soll als eindrückliche Warnung dienen.
Die CDU hat gerne die Koalition mit den Grünen gesucht ohne ernsthaft eine schwarz -gelb-rote Option zu versuchen. Nach der ersten Absage der SPD hat man dieses Themea beerdigt , weil eine Generalprobe für eine Schwarz -Grüne Koalition auf Bundesebene gewünscht war.
Sollte es zu einer Schwarz -Gelben Koalition nicht reichen, werden die Grünen den Mehrheitsbeschaffer machen , und dafür werden sie das Landwirtschaftsministerium bekommen.
Was das bedeutet , brauche ich nicht zu erläutern .

Die CDU ist mit ihrer Merkel - Links - Anbiederungspolitik zu einer eigentumsfeindlichen Partei verkommen . Jede in Stein gemeisselte Position der CDU ist in der Regierungszeit von Merkel für ein Linsengericht aufgegeben worden. Zur Erinnerung : Energiewende , Mindestlohn , Homo- Ehe , Mietpreisbremse etc.. Ich weiß , dass es hier unterschiedliche Positionen dazu im Forum gibt , aber es waren Unterscheidungsmerkmale.

Biber , Wolf , Gewässerrandstreifen , Glyphosat , ihr werdet sehen  ,dass diese landwirtschaftlichen Reizthemen im Bruchteil einer Sekunde den Grünen geopfert werden .

Der Pragmatismus der CDU ist zur Prinzipienlosigkeit verkommen.

Wenn Luther sagte : "Ich stehe hier und kann nicht anders" heißt das Credo von Merkel : " Ich stehe hier und kann auch anders "

Meine Aufassung eines Staates ist eine Andere : Entscheidungsfreiheit , Meinungsfreiheit , Selbstverantwortlichkeit , ich brauche  als erwachsener , gereifter Mensch mit Urteilsvermögen keinen Vormund .


 :daumen: :daumen: :daumen:

 5 
 am: Gestern um 23:42:56 
Begonnen von agricola - Letzter Beitrag von Josef
Viele tippen hier ja auf CDU FDP Grüne!
Wie stellt ihr euch die Verteilung der Ministerien vor? Meyer wird der neue Landwirtschaftsminister?
Oder reicht ihnen das Umweltministerium? 
Mir graut vor solchen Vorstellungen!
Josef

 6 
 am: Gestern um 23:42:44 
Begonnen von agricola - Letzter Beitrag von Settembrini
Ich warne davor , die Bundestagswahl nur aus landwirtschaftlicher Sicht zu sehen.
Aus desem Grund werde ich meine Stimme auch nicht der CDU geben. Das Beispiel Landtagswahl Baden - Württemberg soll als eindrückliche Warnung dienen.
Die CDU hat gerne die Koalition mit den Grünen gesucht ohne ernsthaft eine schwarz -gelb-rote Option zu versuchen. Nach der ersten Absage der SPD hat man dieses Themea beerdigt , weil eine Generalprobe für eine Schwarz -Grüne Koalition auf Bundesebene gewünscht war.
Sollte es zu einer Schwarz -Gelben Koalition nicht reichen, werden die Grünen den Mehrheitsbeschaffer machen , und dafür werden sie das Landwirtschaftsministerium bekommen.
Was das bedeutet , brauche ich nicht zu erläutern .

Die CDU ist mit ihrer Merkel - Links - Anbiederungspolitik zu einer eigentumsfeindlichen Partei verkommen . Jede in Stein gemeisselte Position der CDU ist in der Regierungszeit von Merkel für ein Linsengericht aufgegeben worden. Zur Erinnerung : Energiewende , Mindestlohn , Homo- Ehe , Mietpreisbremse etc.. Ich weiß , dass es hier unterschiedliche Positionen dazu im Forum gibt , aber es waren Unterscheidungsmerkmale.

Biber , Wolf , Gewässerrandstreifen , Glyphosat , ihr werdet sehen  ,dass diese landwirtschaftlichen Reizthemen im Bruchteil einer Sekunde den Grünen geopfert werden .

Der Pragmatismus der CDU ist zur Prinzipienlosigkeit verkommen.

Wenn Luther sagte : "Ich stehe hier und kann nicht anders" heißt das Credo von Merkel : " Ich stehe hier und kann auch anders "

Meine Aufassung eines Staates ist eine Andere : Entscheidungsfreiheit , Meinungsfreiheit , Selbstverantwortlichkeit , ich brauche  als erwachsener , gereifter Mensch mit Urteilsvermögen keinen Vormund .
 

 7 
 am: Gestern um 23:30:14 
Begonnen von agricola - Letzter Beitrag von FFFlorian
Eigentlich kann ich ja mit Schwarz-Gelb leben.

Wenn ich mir ansehe, wie Schwarz-Gelb hier in NRW eine Vollbremsung in Sachen Windkraftausbau hinlegt, sind die gelben auch nicht wählbar. Kann nicht mal irgendetwas mit gesundem Menschenverstand und Augenmaß gemacht werden? Es gibt immer nur Vollgas vorwärts und dann ne komplette Rolle rückwärts. Dieses mal habe ich erstmals keine große Lust zu wählen. Ist aber leider auch keine Alternative.

Gruß
Ede

Genau das denk ich mir beim kohle sigi auch hat in diesem punkt was vom donald

 8 
 am: Gestern um 23:27:48 
Begonnen von Ruebe - Letzter Beitrag von Ruebe
vergleiche mal den Aufbau der aktuellen Schmotzer mit Matrix oder der UniCorn ....

da liegen Welten zwischen ....oder das Marketing ist so schlecht bei Schmotzer, E Antrieb bietet Schmotzer wohl auch an.

Ich mache tw Direktsaat, da hilft nur Schardruck ... + Schardruck

 9 
 am: Gestern um 23:23:27 
Begonnen von jotesen - Letzter Beitrag von FFFlorian
Hab ein Neuero mit Elektroantrieb rumstehen. Läuft, braucht neue Dichtungen.  Bilder gibt es nicht, wer hier nicht vorbeikommen kann holt es sowieso nicht. Vielleicht passt es als Sumpf-Staubsauger, für die Ecken in den Silos ist es mir zu langsam und mir tut das schippen gut... ;D

Das wär doch was für mich :-) Das taugt sicher als großer Staubsauger! Mein AZubi hat sich ja schon beschwert das der kleine Staubsauger immer so schnell voll ist...

Es ging um ca eine 2 tonnen raps die wir von hand bewgt haben . Der staubsaugertank ist dann nicht nur schnell
Hab ein Neuero mit Elektroantrieb rumstehen. Läuft, braucht neue Dichtungen.  Bilder gibt es nicht, wer hier nicht vorbeikommen kann holt es sowieso nicht. Vielleicht passt es als Sumpf-Staubsauger, für die Ecken in den Silos ist es mir zu langsam und mir tut das schippen gut... ;D

Das wär doch was für mich :-) Das taugt sicher als großer Staubsauger! Mein AZubi hat sich ja schon beschwert das der kleine Staubsauger immer so schnell voll ist...

Dann saugt er zu viel  ;D ;D

Aber wohin dann mit dem abgesaugten Staub?
Das Saug-Druck-Gebläse vermischt ihn ja wieder mit viel Luft und pustet ihn weiter...
...da bräuchte man dann einen über großen Beutel der die große Luftmenge filtern kann
oder ein Zyklon im letzten Eck vom Gelände das der nicht abgeschiedene Reststaub schadlos vom Wind weggetragen wird,
oder ist die Zellenradschleuse so dicht, das man den Staub darunter auch in einem Eimer/Kübel sammeln könnte und die (sicher immer noch Staubbeladene) Luft einfach hoch hinaus pustet das der Rest Staub vom Wind weggetragen wird?
damit könnte der Azubi leben.
Geht ja nicht darum staub aufzunehmen  :rolleyes:


 10 
 am: Gestern um 23:00:54 
Begonnen von Kai-Uwe - Letzter Beitrag von FFFlorian
Ich denke der Vibroflex von kongskilde wie EWD im anderen tread schrieb wäre ein guter Kandidat und vermutlich auch preislich intersannter als Väderstadt wobei Anschaffungspreise ja nicht alles sind.
Wenn es dann doch auf federzinken raus läuft kommt emu mit dem vibrocut auch dazu .

Der Cruser von horsch wäre wie auch emu vom durchgang nicht ganz so gut

Mit 2 t bei 5 m wären das auch novh dreipunkt geräte .

So jedenfalls meine Gedanken

Treffler ist m M nach raus da der glaub nicht wendiger sein wird als der gx vom Stratos ganz zu schweigen.

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Alles zum Thema Area51