www.agrowissen.de  
www.agrowissen.de
 
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 00:56:57 
Begonnen von Stubbendiek - Letzter Beitrag von DerJo
Seh ich das richtig, dass die meisten "Übergrößen" bei entsprechender Gestaltung des Hackgutbunkers und der Austragung sich auf der Schnitzelmasse sammeln und dann abgelesen werden können?

Ja oberhalb der Zelleradschleuse. >:(

 2 
 am: Heute um 00:55:36 
Begonnen von Stubbendiek - Letzter Beitrag von DerJo


@ Jo:
kam der Jenz - Hacker aus der Nähe von Einbeck ?

Wie kommst du denn darauf?

 3 
 am: Heute um 00:55:06 
Begonnen von Tim - Letzter Beitrag von andl
wir kommen ohnehin langsam in einen bereich, in dem man sich überlegen muss, die flächenzahlungen überhaupt zu beantragen.
die greening- und sonstigen auflagen werden steigen, eventuell könnte man durch einen verzicht bei zb: direktvermarktung sogar einen werbewert erzielen.

 4 
 am: Heute um 00:48:34 
Begonnen von brookie - Letzter Beitrag von Egon
Ich stelle meine Maschinen soweit als möglich alle auf Optima Batterien um.
Manitou hatte immer Probleme mit starten, jetzt 2 Optimas und 9Volt Anlasser und läuft sofort.
Ich habe immer eine neue, geladene Optima auf Reserve, die nehme ich auch wenn mal eine aus versehen leer geworden ist,
ist leicht zum transportieren.
Grüsse Egon

 5 
 am: Gestern um 23:49:26 
Begonnen von Tim - Letzter Beitrag von ulli
Wenn neue Verbote und Auflagen an wissenschaftliche Erkenntnisse gebunden sind, ist ja alles gut. Wenn es nur um Ideologie geht, oder darum den Papiertiger zu füttern- ja dann sehe ich auch dagegen an.

Subventionen sollten vollständig an Leistungen gebunden sein, und dabei muss es viel pragmatischer laufen als jetzt. Beispiel gefällig? Seit ich denken kann wurden hier Zwischenfrüchte angebaut. Mittlerweile hab ich in der ASK die Flächen in drei Kategorien geteilt, eine wo es Förderung vom Land gibt, eine in der es Förderung vom Wasserwerk gibt, und eine ohne Förderung- da kommt dann greening hin  :rolleyes:
Für alle gelten unterschiedliche Vorgaben, alles Schwachsinn - Abschaffen!

Mit der Gießkanne Geld auf jeden ha zu kippen ist Unsinn, bei den Bullen ist erst was zu holen seit die "Prämie" pro Tier weg ist! Das ist doch in Vor- und Nachgelagerten Bereichen alles eingepreist, die Kohle bleibt doch nicht am Hof! Aber rechtfertigen soll man sich laufend dafür...

 6 
 am: Gestern um 23:33:35 
Begonnen von Henrik - Letzter Beitrag von Tim
ja, ich dneke diese LD dinger sollten das ziel sein - aber wie das so beim basteln ist - kommt was dazwischen, wächst erstmal gras drüber und dann wenn man es braucht erinnert man sich wieder dran.

 7 
 am: Gestern um 23:10:23 
Begonnen von Tim - Letzter Beitrag von NobbyNobbs
Tia und wenn irgendwas verboten werden soll oder mehr auflagen geben soll, wer schreit dann wieder als erstes dass der Untergang des Abendlandes droht und wir zur DDR 2.0 werden?  :rolleyes:


Man könnte die ganzen Subventionen & Förderungen sicher auch besser gestalten, ist aber wohl nicht ganz so einfach. Soweit ich weiß müssen die einzelnen Punkte auch regelmäßig auf ihren Erfolg geprüft werden, die Naturschutzbehörden haben ja nicht unendlich Geld in der Kasse, die haben einen gewissen Betrag und der wird möglichst sinnvoll eingesetzt. Wenns effizientere Maßnahmen gibt fliegen auch alte Verträge & Förderungen nach dem Förderzeitraum raus...

Also ich mal sicher nicht. Ich bin nur gegen diese Willkür die stattfindet, nicht gegen Verbote von was (auch immer), das nachhaltig gefährlich ist. Das mal vorweg. Du denkst wahrscheinlich, mir ginge Umweltschutz am Arsch vorbei und ich will stur mein Konvi-Ding nach alter Tradition durchziehen. Dem ist nicht so.

 8 
 am: Gestern um 23:03:55 
Begonnen von Tim - Letzter Beitrag von Wade
Tia und wenn irgendwas verboten werden soll oder mehr auflagen geben soll, wer schreit dann wieder als erstes dass der Untergang des Abendlandes droht und wir zur DDR 2.0 werden?  :rolleyes:


Man könnte die ganzen Subventionen & Förderungen sicher auch besser gestalten, ist aber wohl nicht ganz so einfach. Soweit ich weiß müssen die einzelnen Punkte auch regelmäßig auf ihren Erfolg geprüft werden, die Naturschutzbehörden haben ja nicht unendlich Geld in der Kasse, die haben einen gewissen Betrag und der wird möglichst sinnvoll eingesetzt. Wenns effizientere Maßnahmen gibt fliegen auch alte Verträge & Förderungen nach dem Förderzeitraum raus...

 9 
 am: Gestern um 22:48:52 
Begonnen von Henrik - Letzter Beitrag von Henrik
Wenn das so funktioniert wie die von den strip till Maschinen zieht es in dem schmalen Arbeitsbereich allenfalls eine Rille die wahrscheinlich irgendwann auffriert oder trocknet - wird nicht mit einem klassischen Schar vergleichbar sein.

Hier in der Gegend wollte sich jemand diese schare mit dem Halbmond auf schmal umbauen (wahrscheinlich so wie die schmalen vom Horsch Focus, nur eben mit Halbmond) - hört aber auch nix mehr von?!?

Du meinst quasi so was wie die LD schare oder ?
https://youtu.be/DxplF5IavfQ

Die Lockerungszinken habe ich nicht dran. Ist aus meiner Sicht Überlegungen tief lockern und flach mischen bzw auch schneiden.

 10 
 am: Gestern um 22:39:38 
Begonnen von gecko1234 - Letzter Beitrag von granola
@ gecko: Du hast Sulky geschrieben in der Überschrift bei Traktorpool ????

Seiten: [1] 2 3 ... 10
Desktop Hintergrund