agrowissen

Feld und Flur => Hackfrüchte => Thema gestartet von: Jonny B.Goode am 28. Februar 2018, 17:53:36

Titel: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Jonny B.Goode am 28. Februar 2018, 17:53:36
  Heute auf ner Rübenbauernversammlung mitbekommen.....wenn die Herbizide weg sind und keine funktionierende ALS Rüben da sind,wars das mit dem wirtschaftlichen Rübenanbau
  in unserem bescheuerten Europa.

  Kommt dann alles aus Übersee...US Gentec Rüben und Rohrzucker aus Sklavenplantagen...

Überschrift korrigiert
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: juliusjr am 28. Februar 2018, 18:42:54
Heute wars ja groß im radio - die studie mit den neonics.....
Ich würd ja mal sagen die rübe blüht nicht und die bienen wollen gar nichts von der rübe - trotzdem besteht die gefahr dass es verboten wird damit zu beizen. 
Warum was is bei den herbiziden angedacht? Rebell ist ja schln eingeschränkt....
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Jonny B.Goode am 28. Februar 2018, 21:48:33

 Rebell kann ich ja noch verstehen,aber Pmp und Dmp erklärt sich mir noch nicht.Ein Herr vom Rheinischen Rübenbauernverband
 erwähnte es jedenfalls.

 Ich überlege Rübenhacken in Produktion gehen zu lassen.....

 
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Schorsch am 01. März 2018, 00:53:37
.....wenn die Herbizide weg sind und keine funktionierende ALS Rüben da sind,wars das mit dem wirtschaftlichen Rübenanbau
  in unserem bescheuerten Europa.

Natürlich werden wir, wenn weiterhin fachfremde Willkürenscheide die Rahmenbedingungen unseres Wirtschaftens zunehmend beschneiden, unsere Ernährung auch wesentlich auf Einfuhren stützen, die unter etwas anderen Bedingungen erzeugt worden sind.

http://www.faz.net/aktuell/wissen/natur/die-dunkle-seite-des-zuckers-multimedia-reportage-ueber-die-abgruende-des-zuckerrohranbaus-in-brasilien-13515865.html
Zitat
Pater Tiago, der seine Worte stets mit Bedacht wählt, antwortet ohne zu zögern: „Das Versprechen von sozialer Nachhaltigkeit ist eine große Lüge. Wer Ethanol tankt oder Zucker isst, sollte wissen: Der wird hier von Sklaven gemacht.“ Der Pater kennt die dunklen Seiten des Zuckerrohr-Booms. Er kümmert sich um jene, die, von der weltweiten „Biosprit“-Lüge befeuert, weiter in menschenunwürdigen Verhältnissen leben müssen. Wie die Zuckerrohrschneider und ihre Familien, die nicht mehr wie früher auf den Plantagen leben, sondern nun auswärts in heruntergekommenen Schlafdörfern hausen. Oder Kleinbauern, die regelmäßig bedroht werden, damit sie ihr Land endlich verlassen.

Daneben werden sich auch auf hängigen Standorten wie meinem die "Experten" finden, die Zuckerrüben ohne Chemie, dafür aber mit mehrfachen Hackgängen erzeugen. Abschwemmung von Boden? Eintrag von Nährstoffen in Gewässer? Langfristige Bodenfruchtbarkeit? - offenbar garnicht so wichtig wie ich das bisher genommen habe. 
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 01. März 2018, 07:47:27
Ohne Zucker kann der Mensch halt nicht leben. Das vergessen die immer.

Ohne Insektizide wird der ZR Anbau im größeren Stil jedenfalls spannend. Virosen würden dann wieder ein echtes Thema sein.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 01. März 2018, 08:29:27
Ohne Zucker kann der Mensch halt nicht leben. Das vergessen die immer.



Das stimmt nicht- und Zuckerrüben- oder Rohrzucker braucht er schon gar nicht zum Leben, es sei denn er benötigt Energie zum Überleben und hat nichts anderes zur Verfügung. Der Fall dürfte in Deutschland nicht eintreffen (außer an der Tafel, da verhungern Rentner weil sie Angst vor Flüchtlingen haben)
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 01. März 2018, 08:32:52
Ohne Zucker kann der Mensch halt nicht leben. Das vergessen die immer.



Das stimmt nicht- und Zuckerrüben- oder Rohrzucker braucht er schon gar nicht zum Leben, es sei denn er benötigt Energie zum Überleben und hat nichts anderes zur Verfügung. Der Fall dürfte in Deutschland nicht eintreffen (außer an der Tafel, da verhungern Rentner weil sie Angst vor Flüchtlingen haben)

Ein Leben ohne Zucker ist vielleicht möglich... aber nicht sinnvoll  ;D ;D ;D
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 01. März 2018, 08:40:31
Zucker ist halt lecker ne 😂

Aber zweifelsohne ist unsere ganze Ernährung dadurch verseucht. Zucker ist im Prinzip eine Droge. Man kann ja bisschen drauf achten
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 01. März 2018, 09:14:01
Mich würd's mal interessieren, wie dein Kadaver ohne Glucose funktionieren soll. ;)
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: juliusjr am 01. März 2018, 10:14:21
Aber der Herr vom Bauernverband siehtbdoch geister? Warum sollte phenmedipham und desmedipham  verboten werden? Und natürlich hätten wir dann ein großes Problem.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Bauer100 am 01. März 2018, 10:39:57
Weil bei der EFSA die Mittel als wahrscheinlich Krebserregend eingestuft sind und deshalb werden Studien dazu gemacht. Wenn dieses bestätigt wird und die Zulassung 2022 ausläuft, dann kann sich wohl jeder denken was dann passiert.....
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 01. März 2018, 12:39:09
Mich würd's mal interessieren, wie dein Kadaver ohne Glucose funktionieren soll. ;)

Wir können jetzt hier anfangen klug zu scheißen (denn auch ich kenne den Kohlenhydrataufschluss bis ins Detail) oder uns darauf besinnen, was landläufig unter Zucker verstanden wird. Es ist nämlich nicht so, dass der Unstudierte unter Zucker langkettige Kohlenhydrate meint, die natürlich am Ende des Stoffwechselprodukts auch freie Zucker sind. Der Körper stellt sich sein Zucker daraus selbst her, so funktioniert das halt eben mit Kohlenhydraten. Deswegen brauchst du aber noch lange keinen freien Ein- oder Zweifachzucker.
Gleiche Aussage auf die Aminosäuren übertragen wäre: BNT: Wir brauchen Aminosäuren! Nobby: Wir brauchen Eiweiß! Beides führt zum Gleichen, das erste rafft nur kaum einer.
Jetzt ist es aber so, dass grade langkettige Kohlenhydrate durchaus ihre Vorzüge für unsere Gesundheit haben.

Wir sind nicht darauf angewiesen freie Glucose, Laktose, Fructose (...) zu konsumieren.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: farming.ch am 01. März 2018, 12:55:36
Weil bei der EFSA die Mittel als wahrscheinlich Krebserregend eingestuft sind und deshalb werden Studien dazu gemacht. Wenn dieses bestätigt wird und die Zulassung 2022 ausläuft, dann kann sich wohl jeder denken was dann passiert.....

Der Bio-Anbau von ZR ist auch erst im Entwicklungsstadium- meiner Meinung nach sind die Handarbeitskosten noch viel zu hoch...

In CH gibt es jetzt neu für IP-Bauern DZ wenn man den PSM-Einsatz reduziert bei ZR.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Mukubauer am 01. März 2018, 13:10:46
Die ganze Fertigessenindustrie und das ganze künstlich Fettreduzierte zeug braucht doch geschmack das chemie nicht so durchkommt :P


 Rebell kann ich ja noch verstehen,aber Pmp und Dmp erklärt sich mir noch nicht.Ein Herr vom Rheinischen Rübenbauernverband
 erwähnte es jedenfalls.

 Ich überlege Rübenhacken in Produktion gehen zu lassen.....

 

Der gebrauchtmarkt ist recht überschaubar in ö
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Franzl am 01. März 2018, 15:43:31
Das ist noch nicht alles, auch im fungiziden Bereich gehts den Wirkstoff an den Kragen. Auf der Abschlussliste steht auch das Epoxiconazol (Stichwort "endokrine Disruptoren"), ohne das eine vernünftige Cercosporabekämpfung nicht mehr denkbar ist.

Langsam wirds echt unschön...ganz dicht sind die doch alle nimmer.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 01. März 2018, 16:04:45
Deswegen brauchst du aber noch lange keinen freien Ein- oder Zweifachzucker.

An sich brauchst du den schon, jedenfalls dann, wenn du deinen Körper so einsetzt, wie es evolutionär vorgesehen ist.

Ich finde halt, dass man sich keinen Gefallen tut, wenn man anfängt, ganze Nahrungskompompenten pauschal zu verteufeln. Früher war das beim Fett der Fall - das ebenso essentiell ist. Mal sehen, wann die Proteine fällig sind. Gegen Stärke geht's ja auch schon los.

Darum steht auch auf jeder Verpackung drauf, wie viel Zucker drin ist, wie viel KH und wie viel Ballaststoffe. Da braucht mir keiner zu erzählen, dass er die Unterschiede nicht kennt.

Mal abgesehen davon, dass Zucker in der Biotech-Industrie ein sehr wichtiger Rohstoff ist. Der größte Zuckerverbraucher bei uns ist nicht die örtliche Marmeladenfabrik, sondern die örtliche Medikamentenfabrik.

Und sonst bauen wir halt Zucker für die Ethanolproduktion an. Wenn das nationale Dieselverbot kommt, wird das eine interessante Sache.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 01. März 2018, 16:10:53
Bei den Azolen mit der Begründung „endokrine Disruptoren“ ist ja nicht nur der Rübenanbau betroffen, auch die komplette Fungizidpalette im Getreidebau ist von den Triazolen abhängig.
Gerade die „Alternativen“, Strobilurine und Carboxamide sind hoch resistenzgefährdet.
Hoffnung besteht noch bei der exakten Ausgestaltung der Cut-Off-Kriterien, die zB bei Substitutionskandidaten die Resistenzsituation mit berücksichtigt und hierzu min. 3 Wirkstoffgruppen zugelassen sein sollten.
Ähnliches gilt auch für den Insektizidbereich... nur mit Pyrethroiden wird in Kulturen wie Rüben oder Raps nichts auszurichten sein.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Schorsch am 01. März 2018, 23:04:34
Wir sind nicht darauf angewiesen freie Glucose, Laktose, Fructose (...) zu konsumieren.

Ok, wahrscheinlich kann man auch überleben, wenn man sich völlig frei von jedem Obst oder auch Honig ernährt. Aber auch Du wirst doch zugeben, dass eine derartige Ernährung völlig widernatürlich ist.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 01. März 2018, 23:47:09
Na klar, Zucker ist toll. Leider übertreiben wir‘s halt damit
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 02. März 2018, 07:36:16
Wir?
Gut einen kg Kristallzucker verbrachen wir im Haushalt pro Jahr. Und der dient auch nur als Futter für die Hefe. ;)

Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: klausg am 02. März 2018, 10:10:46
Wir sind nicht darauf angewiesen freie Glucose, Laktose, Fructose (...) zu konsumieren.

Ok, wahrscheinlich kann man auch überleben, wenn man sich völlig frei von jedem Obst oder auch Honig ernährt. Aber auch Du wirst doch zugeben, dass eine derartige Ernährung völlig widernatürlich ist.

Über so eine  Bemerkung würde jetzt ein echter Inuit massiv die Stirn runzeln. Sein Volk hat sich also seit über 10000 Jahren widernatürlich ernährt.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 02. März 2018, 11:01:00
Wir?
Gut einen kg Kristallzucker verbrachen wir im Haushalt pro Jahr. Und der dient auch nur als Futter für die Hefe. ;)


Das Problem ist nicht, was du dir an Zucker extern überall reinkippst. Das Problem ist, dass nahezu jedem Nahrungsmittel industrieller Zucker in rauen Mengen zugesetzt wird. Auch Lebensmitteln  denen man das nicht „anschmeckt“. In Herzhaftem, Salzigem...- überall ist massig versteckter Zucker drin. Von kleinauf werden unsere Geschmacksnerven darauf trainiert. Ich glaube durch versteckten Zucker isst der Durchschnittsdeutsche irgendwo 35 kg/Jahr. Und das is(s)t ja nicht nötig. Ich verbrauche Zuhause überhaupt keinen Zucker beim Essen, Trinken- generell beim Kochen. Ich habe gar keinen Zuhause. Trotzdem würdest du dir Finger schlecken wenn du‘s vorgesetzt bekämest.
35 kg? Das entspricht dem 35-Fachen von dem was du dir ansetzt, weil du blauäugigerweise nur das rechnest was du dir als weiße Kristalle in den Teig schüttest. Er ist einfach überall drin und das ist zu viel. Also ich achte da halt drauf! Eine top Fitness und ein Adoniskörper sind halt eben irgendwo auch das Resultat.  ;D Selbst so isst man noch jede Menge davon und das ist ja auch ok.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 02. März 2018, 11:31:11
.... industrieller Zucker in rauen Mengen ...

Und am Ende ist das Ganze auch noch aus „pöhser“ industrieller Landwirtschaft....  :frage: :frage: :o :o  :hmpf: :kloppe:

Ich mag sie einfach: diese wunderschön einfachen und verallgemeinerten Aussagen... wir sind schon ein Top-Fachforum...  ;D
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Pfaelzerhannes am 02. März 2018, 11:43:24
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/175483/umfrage/pro-kopf-verbrauch-von-zucker-in-deutschland/

Die Statistik zeigt, dass ssich seit den 70er Jahren im Zuckerverbrauch in D nicht viel verändert hat. Früher hatte halt jeder Zucker daheim und hat ihn ans Essen gekippt. Heute ist er überall schon drin.

Ich seh das Problem in der mangelnden Bewegung in der Gesellschafft.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: treckeripaq01 am 02. März 2018, 11:49:24
Ich mag sie einfach: diese Wunder schlauen Leute die gut Googeln können und sich Fachleute nennen [emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 02. März 2018, 11:50:16
Für mich bedeutet „industriell“ kein Feindbild. Das ist der Unterschied zwischen uns und der polemisierenden „Anti-Kapital-Bewegung“. Deshalb darfst du die Dinge trotzdem beim Namen nennen ohne dich zu schämen. Rübenzucker, Rohrzucker (...) sind (wertungsfrei) industriell hergestellte Zucker. Deine Rübe ist halt der Rohstoff.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 02. März 2018, 13:04:30
Nobby, kleiner Tip: Lerne kochen.

Bei uns kommt kein Fertigfraß auf den Tisch.

Oder ist Zucker deiner Meinung auch in Rohstoffen wie Milch, Mehl, Fleisch, Kartoffeln, Reis, Nudeln usw drin?
Also: Kochen lernen, sich Zeit zum Kochen nehmen, dann ist das Problem erledigt.

Dass ich mir nach drei Stunden Ausdauersport eine Dose Cola rein kippe, finde ich auch nicht verwerflich. Dient den Glykogenspeichern.


Jeder von uns hat mal Tierernährung gelernt. Damit weiß auch jeder, was er so alles essen sollte und wie viel davon. ;)



Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 02. März 2018, 14:13:02
Nobby, kleiner Tip: Lerne kochen.

Bei uns kommt kein Fertigfraß auf den Tisch.

Oder ist Zucker deiner Meinung auch in Rohstoffen wie Milch, Mehl, Fleisch, Kartoffeln, Reis, Nudeln usw drin?
Also: Kochen lernen, sich Zeit zum Kochen nehmen, dann ist das Problem erledigt.

Dass ich mir nach drei Stunden Ausdauersport eine Dose Cola rein kippe, finde ich auch nicht verwerflich. Dient den Glykogenspeichern.


Jeder von uns hat mal Tierernährung gelernt. Damit weiß auch jeder, was er so alles essen sollte und wie viel davon. ;)

Was redest du da? Lies mal meinen Beitrag richtig. Wir kochen (fast) nur frisch und selbst, wo steht Gegenteiliges? Aber dafür wird kein zugesetzter Zucker benötigt. Es schmeckt auch alles so hervorragend. Daher die Frage: warum wird so viel verarbeitet? Es gibt bessere Geschmacksträger
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: farming.ch am 02. März 2018, 14:13:31
Für mich bedeutet „industriell“ kein Feindbild. Das ist der Unterschied zwischen uns und der polemisierenden „Anti-Kapital-Bewegung“. Deshalb darfst du die Dinge trotzdem beim Namen nennen ohne dich zu schämen. Rübenzucker, Rohrzucker (...) sind (wertungsfrei) industriell hergestellte Zucker. Deine Rübe ist halt der Rohstoff.

Die "industrielle", "kapitalistische" Landwirtschaft wird euch vermutlich trotzdem langsam aber sicher den Garaus machen. Mit oder ohne Zucker im Essen.
Siehe USA.
Beispiel Schweinemast USA:
"53 % der Betriebe produzieren jährlich mehr als 5.000 Schweine, 25 Betriebe produzieren jährlich mehr als 500.000 Schlachtschweine und haben damit einen Marktanteil von rund 40 % des gesamten US-Schweinemarkts."
Quelle: https://www.landwirt.com/Schweineproduktion-in-den-USA,,9892,,Bericht.html
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 02. März 2018, 15:08:37
Ja ja, Nobby, worüber regst du dich dann auf?
Du sagst, dass wir mit Zucker süchtig gemacht werden? Auf uns beide trifft das schon mal nicht zu.
Und wenn Menschen glauben, sich zuckerhaltig ernähren zu müssen, dann sollen sie es doch machen?
Oder bist du auch für ein Verbot von Alkohol? Bier trinkst du ja auch, obwohl es nicht essentiell sind.
Rauchst du vielleicht sogar?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: NobbyNobbs am 02. März 2018, 17:49:32
Ja ja, Nobby, worüber regst du dich dann auf?
Du sagst, dass wir mit Zucker süchtig gemacht werden? Auf uns beide trifft das schon mal nicht zu.
Und wenn Menschen glauben, sich zuckerhaltig ernähren zu müssen, dann sollen sie es doch machen?
Oder bist du auch für ein Verbot von Alkohol? Bier trinkst du ja auch, obwohl es nicht essentiell sind.
Rauchst du vielleicht sogar?

Ich reg' mich gar nicht auf, höchstens darüber, wie du meine Aussage(n) interpretierst. In diesem Beitrag, wie im Beitrag vorher, schon wieder: Wo zum Beispiel rede ich von Verboten? Ich will doch selbst Zucker haben! Alles was ich sage, ist, dass überall viel zu viel Zucker zugesetzt wird. Das halte ich nicht für nötig, gesundheitlich jedoch für bedenklich. Und ich sagte, dass ich halt drauf achte. Mehr nicht. 
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 02. März 2018, 18:05:23
Ja, das ist schon merkwürdig.  :frage:
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Schorsch am 02. März 2018, 20:34:44
Dass ich mir nach drei Stunden Ausdauersport eine Dose Cola rein kippe, finde ich auch nicht verwerflich.

Kann mich nicht erinnern, jemals mehr als 90 Minuten Sport am Stück gemacht zu haben. Waldarbeit oder auf der Baustelle Handlangern ok, aber Sport? Ja ok, ich bin mal auf einen Berg gegangen. Würd ich aber nicht mehr tun - zu anstrengend.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Henrik am 27. April 2018, 16:25:12
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-verbietet-bienengefaehrdende-neonicotinoide-15562127.html

So ist auch durch.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Franzl am 27. April 2018, 17:31:02
Pirimor für nächstes Jahr ist schon im Schrank. Im Gegensatz dazu tragen die Neonicotinoide keinen Totenkopf aufm Kanister.  :rolleyes:
 
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: joe am 27. April 2018, 17:41:07
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-verbietet-bienengefaehrdende-neonicotinoide-15562127.html

So ist auch durch.

ab wann greift das verbot ? ? gibt es eine aufbrauchfrist ?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 27. April 2018, 17:47:30
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-verbietet-bienengefaehrdende-neonicotinoide-15562127.html

So ist auch durch.

ab wann greift das verbot ? ? gibt es eine aufbrauchfrist ?

Soweit ich weiß, darf im nächsten Jahr schon kein Neonic-gebeiztes Rübensaatgut mehr gedrillt werden, die „letzten“ Einheiten (und damit mögliche Reste) sollten deswegen schon für dieses Jahr mit Neonic-freier Beizausstattung bestellt werden.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Gutbrod1032 am 27. April 2018, 19:33:07
Warum hört man keinen Protest seitens der Zuckerwerke?
Schließlich geht es um die sichere Produktion ihres Rohstoffs...
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: heineken2003 am 27. April 2018, 20:19:44
Die wollen doch Bio Rüben...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Niederbayer am 27. April 2018, 22:15:40
Pirimor für nächstes Jahr ist schon im Schrank. Im Gegensatz dazu tragen die Neonicotinoide keinen Totenkopf aufm Kanister.  :rolleyes:

ich hab da letztes Jahr mal unfreiwillig eine Nase voll genommen davon... Atemschutzmaske war nicht ganz dicht. War mir einen Nachmittag lang schon iwie nicht ganz wohl.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 28. April 2018, 08:55:24
Es ist sowieso eine komplett sinnlose Aktion.
In D werden auf einer Fläche von 380.000 ha ZR angebaut. Die Landw. Nutzfläche alleine beträgt 18 Mio ha, der Naturraum 31 Mio ha.
Damit handelt es sich um 2,1% bzw genauer genommen um 1,2% der für Bienen nicht mal sonderlich interessanten Fläche, die's jetzt richten sollen??? Das ist doch grotesk. Dann kann man gleich ein bundesweites Bauverbot verhängen. Immerhin werden in D pro Jahr 21.900 ha Naturraum verbaut.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Franzl am 28. April 2018, 12:40:17
Pirimor für nächstes Jahr ist schon im Schrank. Im Gegensatz dazu tragen die Neonicotinoide keinen Totenkopf aufm Kanister.  :rolleyes:

ich hab da letztes Jahr mal unfreiwillig eine Nase voll genommen davon... Atemschutzmaske war nicht ganz dicht. War mir einen Nachmittag lang schon iwie nicht ganz wohl.


Danke für die Info. Aber immerhin ist es ja bienenschonend.....
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: juliusjr am 28. April 2018, 12:59:31
Gibt es den bisher eine neonic - freie beizausstattung bei rüben?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: canuck am 28. April 2018, 14:29:26
Es ist sowieso eine komplett sinnlose Aktion.
In D werden auf einer Fläche von 380.000 ha ZR angebaut. Die Landw. Nutzfläche alleine beträgt 18 Mio ha, der Naturraum 31 Mio ha.
Damit handelt es sich um 2,1% bzw genauer genommen um 1,2% der für Bienen nicht mal sonderlich interessanten Fläche, die's jetzt richten sollen??? Das ist doch grotesk. Dann kann man gleich ein bundesweites Bauverbot verhängen. Immerhin werden in D pro Jahr 21.900 ha Naturraum verbaut.
Neonics werden im Westen von Kanada am stärksten eingesetzt .Dort sind die meisten Bienenvoelker Kanadas und haben das geringste Bienensterben.Hier sind wir mittlerweile fast weg von neonics aber bienenvoelker überwintern immer noch schlecht.Ich kann nur noch mit Nachweis den Bedarf von solchen Beizen anwenden. Fuer mich eindeutig es sind vor allem andere Sachen die tote Bienen erzeugen. Das
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: greenlife am 28. April 2018, 15:16:19
@canuck

gibt es da irgendeine offizielle oder zitierbare Statistik drüber...zb. den zunehmenden gebrauch von Neonics und die Entwicklung der Bienenvölker...evt. im Vergleich zu anderen Regionen?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: canuck am 28. April 2018, 17:19:44
Gibt sicher Statistiken !
Ich las es im Ontario Grain Farmer vor etwa 2 Monaten .sorry ich finde den Artikel nicht mehr.
Sicher sind Neonics giftig gegen Insekten , aber ob nur dieses zum Bienensterben beitraegt, ist fraglich.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Henrik am 28. April 2018, 19:33:48
Es ist sowieso eine komplett sinnlose Aktion.
In D werden auf einer Fläche von 380.000 ha ZR angebaut. Die Landw. Nutzfläche alleine beträgt 18 Mio ha, der Naturraum 31 Mio ha.
Damit handelt es sich um 2,1% bzw genauer genommen um 1,2% der für Bienen nicht mal sonderlich interessanten Fläche, die's jetzt richten sollen??? Das ist doch grotesk. Dann kann man gleich ein bundesweites Bauverbot verhängen. Immerhin werden in D pro Jahr 21.900 ha Naturraum verbaut.

Du bringst es gut auf den Punkt. Aber wen interessiert es ? Viele Dinge sind am Ende nicht Verhältnis mäßig.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: bluna am 28. April 2018, 21:52:54
Welche 3 Wirkstoffe wurden denn jetzt genau verboten?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 28. April 2018, 22:01:59
Welche 3 Wirkstoffe wurden denn jetzt genau verboten?

Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam

Das Thiacloprid aus dem Biscaya ist davon nicht betroffen.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Mabbi am 28. April 2018, 22:28:03
Gibt sicher Statistiken !
Ich las es im Ontario Grain Farmer vor etwa 2 Monaten .sorry ich finde den Artikel nicht mehr.
Sicher sind Neonics giftig gegen Insekten , aber ob nur dieses zum Bienensterben beitraegt, ist fraglich.
Habe vor einigen Monaten einen Beitrag gelesen /gesehen von einer Wissenschaftlerin die sich seit rund 30 Jahren nur mit Bienen beschäftigt. Sie konnte das angebliche Bienensterben nicht nachvollziehen. Das ein gewisser Anteil Völker stirbt sei ganz normal und erhöhte Ausfälle ihrer Erfahrung nach meist auf den Imker zurückzuführen.
Ich glaube ich habe einen Link auf meinem Rechner gespeichert. Wenn ich morgen zu Hause bin werde ich mal nachschauen.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Guido am 29. April 2018, 09:27:54
So wiss aussieht wird die Mais fläche bei mir wider steigen, ausser wir halten der Zuckerindustrie das Messer an den Hals.(die haben mehr einfluss in Brüssel für EU Bauern In der Schweiz Bern, und Bern hat schon mal Kniefahl gemachet bei der Zuckerindustrie ;D)
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 29. April 2018, 09:57:47
Man darf sich wirklich nicht wundern, wenn die Fruchtfolgen immer enger werden.

Warum die Zuckerindustrie die Füße still hält, verstehe ich auch nicht so richtig. Da hängen immerhin alleine in D einige tausend Industriejobs dran.

Es gibt zwar neue Wirkstoffe, aber die werden auch schon von den NGOs bekämpft. Flupyradifuron und Sulfoxaflor, beide ein Fortschritt zu den Neonicotioniden, beide in der EU zugelassen, Sulfoxaflor auch in CZ, EL, FR, IE, SK   und in AT, BG, ES, HU, IT, NL, UK gerade im Zulassungsverfahren. Für Flupyradifuron laufen die Zulassungsverfahren gerade in AT, BG, CZ, EE, EL, ES, FI, HU, IE, IT, LV, NL, SE, SI, SK.

Aber das sind alles Nebenschauplätze. Wir befinden uns in einem Rückzugskrieg, denn was politisch gewünscht wurde, wurde schon vorhin geschrieben: Bio Zuckerrüben. Aber wenn ich mir das durch rechne. 150 AKH pro ha in 4 Wochen macht bei 370.000 ha 370.000 Arbeitskräfte, die man dafür braucht. Wie viele Arbeitslose gibt es in D noch mal? 2,5 Mio? Das geht sich locker aus. Das sind dann 1 Euro Job Rüben. :D
Wobei das sich technisch sicher lösen lässt. Jedenfalls fließt da richtig viel Geld rein.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Guido am 29. April 2018, 10:14:41

Bio wird schön geredet.Irgend wann kommen die Baustellen wo Bio hat ans Tageslicht,dann fallen sie tief!!
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 29. April 2018, 19:37:05
Dann wird's adaptiert und es ist das neue konvi oder so.

Ich bin gespannt, ob sie als nächstes die Rapsinsektizide ins Visier nehmen.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Fox! am 30. April 2018, 15:51:17
http://deutscherimkerbund.de/161-Imkerei_in_Deutschland_Zahlen_Daten_Fakten

Auch sehr interessante Zahlen und Fakten. Und kein Mensch berichtet drüber...

Insgesamt weiss ich noch nicht so recht was ich von diesem Urteil halten soll. Einerseits vertraue ich eig. den wissenschaftlichen Einschätzungen. Andererseits sprechen solche Statistiken wie oben eine Sprache. Und scheinbar erholen sich die Bienenvölker ja auch mit Neonicotinoiden...

Was mich fast am meisten aufregt ist diese elendige Heuchelei der Grünen, NGOs und Co. Wenn die EFSA sagt, Glyphosat sei unbedenklich, schreien alle "die liegen falsch". Wenn dieselben Wissenschaftler jetzt aber die Neonikotinoide als bienenschädlich einstufen, dann liegen sie absolut richtig und die Politik folgt sofort? Das ist so kurios und dermassen lächerlich... Manchmal fühle ich mich nur machtlos, das ist echt frustrierend...

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: trac1100 am 04. Mai 2018, 16:09:24
https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/pestizid-verbot-koennte-den-bienen-sogar-schaden-0231912405.html

Machte heute hier die Runde.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Stanky am 04. Mai 2018, 16:20:59
Moin,
https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/pestizid-verbot-koennte-den-bienen-sogar-schaden-0231912405.html

Machte heute hier die Runde.
nur paßt das leider so gar nicht in das Feindbild der NGO's und auch unser Rotdeutscher Rundfunk wird das nicht in seinen Regionalsendungen um 19.30Uhr senden. Uns fehlen Politiker die einen besseren Gesamtüberblick haben und nicht jedem Mainstream hinterherlaufen müssen. Wie das funktionieren soll, weiß ich allerdings auch nicht. :nixweiss: :nixweiss:
Gruß
Frank
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 04. Mai 2018, 19:09:15
Die wollen auch nicht hören, dass der einzige Weg zur Erhaltung der Biodiversität die intensive Naturraumbewirtschaftung ist.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Schorsch am 05. Mai 2018, 10:56:39
Uns fehlen Politiker die einen besseren Gesamtüberblick haben und nicht jedem Mainstream hinterherlaufen müssen.

Die Wähler haben das in der Hand. Wenn vereinfachte "Wahrheiten" gut ankommen, dann werden auf Dauer solche Politiker in die Verantwortung kommen, die sich an diesen simplen Devisen orientieren.

Ähnlich ist es mit dem Journalismus. Die Medien liefern genau das ab, was bei ihrer Zielgruppe gut ankommt.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Rohana am 05. Mai 2018, 12:10:35
Nur wer kann schon von sich behaupten, dass er nicht gern einfache Lösungen (zu jedweder Problematik) hätte? Komplex ist unbequem, da muss man sich entweder anstrengen es zu verstehen, oder dem vertrauen der Experte ist. Beides wird vom gemeinen Volk tendenziell nicht favorisiert.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Gufera am 05. Mai 2018, 18:16:13
Und zack, schon bekommt die Debatte wieder frischen Schwung... https://www.schweizerbauer.ch/tiere/uebrige-tiere/ermittlungen-gegen-bienen-vergifter-42037.html (https://www.schweizerbauer.ch/tiere/uebrige-tiere/ermittlungen-gegen-bienen-vergifter-42037.html)
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 09. Juni 2018, 13:03:06
Nachdem das Kind im Brunnen liegt, wird jetzt über ein Geländer auf der Brunneneinfassung nachgedacht...

https://www.agrarheute.com/pflanze/franzoesische-behoerde-neonicotinoide-kaum-ersetzen-545516?utm_campaign=ah-newsalarm&utm_source=agrarheute&utm_medium=newsletter&utm_term=2018-06-08 (https://www.agrarheute.com/pflanze/franzoesische-behoerde-neonicotinoide-kaum-ersetzen-545516?utm_campaign=ah-newsalarm&utm_source=agrarheute&utm_medium=newsletter&utm_term=2018-06-08)

Leider ist das ja nicht beschränkt auf die Landwirtschaftspolitik... Beurteilung von Gefahr, Risiko, Chancen und Alternativen ist im Zeitalter populistischer kurzfristiger Ziele verpönt.
Das große Ganze steht nicht mehr Blick...
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: canuck am 11. Juni 2018, 02:47:42
Neonics sinnt fast ganz von Ontarios Feldern verschwunden .
Siehe da wir haben diesen Fruehling eines der schlechtesten Jahre bei der ueberwinterung von Bienen.
Also was sind nun die giftigen Bienenkiller?
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Friedrich93 am 04. Juli 2018, 22:24:31
Nachdem das Kind im Brunnen liegt, wird jetzt über ein Geländer auf der Brunneneinfassung nachgedacht...

https://www.agrarheute.com/pflanze/franzoesische-behoerde-neonicotinoide-kaum-ersetzen-545516?utm_campaign=ah-newsalarm&utm_source=agrarheute&utm_medium=newsletter&utm_term=2018-06-08 (https://www.agrarheute.com/pflanze/franzoesische-behoerde-neonicotinoide-kaum-ersetzen-545516?utm_campaign=ah-newsalarm&utm_source=agrarheute&utm_medium=newsletter&utm_term=2018-06-08)

Leider ist das ja nicht beschränkt auf die Landwirtschaftspolitik... Beurteilung von Gefahr, Risiko, Chancen und Alternativen ist im Zeitalter populistischer kurzfristiger Ziele verpönt.
Das große Ganze steht nicht mehr Blick...

Ich war heute auf der Hauptversammlung der NZ und da war dies auch ein debatten punkt.
Die NZ will entweder für Deutschland ähnliche Ausnahmen zusammen mit der Industrie möglich machen oder dagegen vorgehen das Frankreich und Belgien Vorzüge bekommen was eine Wettbewerbsverzerrung bedeuten würde.
Was dabei raus kommt ? Man wird sehen

Gruß Friedrich
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: charlie am 05. Dezember 2018, 19:15:05
Die Notfallgenehmigungen werden mehr....

https://www.agrarzeitung.de/nachrichten/wirtschaft/notfallzulassung-belgien-erlaubt-neonics-in-zuckerrueben-85388 (https://www.agrarzeitung.de/nachrichten/wirtschaft/notfallzulassung-belgien-erlaubt-neonics-in-zuckerrueben-85388)
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: juliusjr am 06. Dezember 2018, 17:15:04
https://www.topagrar.com/acker/news/deutschland-plant-keine-notfallzulassung-fuer-neonikotinoide-10122431.html

 :wall:
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Franzl am 06. Dezember 2018, 17:38:18
War irgendwie klar  :rolleyes:

Frag mich aber nur, wo dann solche Meldungen herkommen. Hab die dzz von heute nur kurz überflogen, da stand auch was von Beantragung einer Notfallzulassung, aber mit dem Zusatz "Genehmigung unwahrscheinlich" für Deutschland.

Es wäre ohnehin 5 vor 12, weil sehr bald die Saatgutaufbereitung für 2019 starten dürfte.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: BNT am 06. Dezember 2018, 18:18:42
Wird spannend. Wer 2019er Kartoffeln liefern kann, könnte der King sein.
Titel: Re: Phenmedipham, Desmedipham, Neonics und Insektizide auf der Abschussliste
Beitrag von: Franzl am 09. Dezember 2018, 14:09:59
Neonics sinnt fast ganz von Ontarios Feldern verschwunden .
Siehe da wir haben diesen Fruehling eines der schlechtesten Jahre bei der ueberwinterung von Bienen.
Also was sind nun die giftigen Bienenkiller?

Du schreibst von "fast ganz verschwunden", was ist denn noch erlaubt bei euch?